Unsere Favoriten RSS



"Hier stinkt's "Nie mehr ohne Lampe Berger

Bereits im 19 Jahrhundert wurden von verschiedenen Pharmazeuten sogenannte Duftlampen verkauft. Keine wurde so fortschrittlich weiterentwickelt, das bereits durch verbrennen der neutralen Flüssigkeit schlechte Gerüche gebunden werden.Egal ob gebratener Fisch, Kohl,Schweiß, ölige Pfannen uvm. als Geruch wahrgenommen werden, bereits nach ein paar Minuten Laufzeit der Lampe Berger meint man es hätte nie solch einen schlechten Geruch gegeben.Revolutioniert hat  dieses katalytische Verfahren unsere Sinnesorgane. Durch das 2 minütige anzünden eines Keramiksteins ( Brenner) wird dieser  auf ca. 300 grad Celsius erhitzt. Die kleine Flamme wird nach 2 Minuten ausgeblasen . Durch die Hitze beginnt der Keramikstein mittels der Flüssigkeit ,welche sich in der Duftlampe befindet zu arbeiten. Es kommt zu einer sogenannten katalytischen Oxidation von Molekülen in der Raumluft.Als Flüssigkeit wird...

Weiterlesen



Wo bleibt die Weihnachtsstimmung ?

Vielen Kunden fällt es dieses Jahr besonders schwer in Weihnachtsstimmung zu kommen. Viel zu lange war der Sommer und auf einmal ist in 2 Wochen "Weihnachten"! Wo bleibt da die vorweihnachtliche Stimmung bei 13 Grad.Der Glühwein oder Punsch mag gar nicht so richtig schmecken. Die Ideen fehlen,manche verfallen sogar fast in eine Dekorationsträgheit. Den Kunden fehlen die Ideen. Als Anregung um ein wenig in Stimmung zu kommen,nimmt man ganz einfach ein paar Weihnachtskugeln füllt diese in eine Schale oder in ein Glaswindlicht (hat fast jeder zu Hause ). Rot macht die Stimmung gleich klassisch weihnachtlich, silber ist etwas schlichter und eleganter.Wem nur  Kugeln zu schlicht sind kann noch etwas Tannenzweige und ein paar Zapfen oder Nüsse in die Schale geben,...

Weiterlesen



Seife aus Meisterhand " eine der ältesten Seifenfabrik"

Spontan bei einem Urlaub in Österreich entdeckt und nie mehr darauf verzichten wollen. Das ist schon eine Kunst! Bei der Seifenfabrik Walde in Österreicht ist Seife nicht gleich Seife.Seit 1777 gibt es diese Seifenfabrik !Man spürt sofort  beim Händewaschen das hier reine Natur die Sinne verwöhnt und bei der Verarbeitung viel Liebe mit eingeflossen ist. Nach weiterem recherchieren gehört dieser Familientradition in 7 er Generation ein großer Respekt, der lange Weg hat sich gelohnt, denn hier ist aus einem familiären Teamwork eine tolle Flüssigseife mit passenden Seifenstücken enstanden. Vom Design der Seife, über Verpackung, Schriftzug uvm. bedarf es viel Zeit bis alle Düfte ausgewählt waren. Einen alpinen Charakter sollten Sie haben.Das haben Sie alle! 10 tolle Duftkreationen sind entstanden. Alle Tiroler Reine...

Weiterlesen



Chapeau an Frédéric SOFIA

Der in Lyon geborene Designer Frédéric SOFIA hat bereits in den 70 iger Jahren seine erste Designfirma gegründet. Mittlerweile mit seinem Studio in Paris ansässig realisiert er für unser tägliches Leben Produkt und Industriedesigns! Beeinflusst von Ingenieuren entwickelt er sparsame, einfache und ökonomische Konstruktionen. Bestes Beispiel für den Outdoorgartenmöbelhersteller FERMOB. 2004 bittet FERMOB den Designer die bestehen Stühle und Sessel des Jardin du Luxembourg neu zu interpretieren. Die 1923 von den Werkstätten in Paris geschaffen wurden und noch heute von Fermob für die Grünanlagen in handarbeit hergestellt werden. Ein gelungenes Design " Chapeau" an Frédéric Sofia. Wer die komplette Produktpalette in 24 Farben sehen möchte: www.fermob.com  

Weiterlesen



"Kalte Füße waren einmal"

Genau dieses Versprechen halten diese wunderbar handgefertigten  Filzschuhe von " Nanny Glerup" aus Dänemark. Angefangen hat alles vor 25 Jahren! Nanny Glerup fertigte sich ein paar Hausschuhe aus der Wolle ihrer eigenen Schafe. Familie und Freunde wurden Neugierig und wollten auch diese wundervollen handgefertigten warmen Filzhausschuhe. Anfangs fertigte Nanny 2 Paar pro Tag, ihr Hobby nahm einen wundervollen Lauf ! Der Beginn von Glerups! Ihr Mann und Nanny arbeiteten sehr hart für ihr Business und mit zunehmendem Erfolg und der größeren Nachfrage  blieben Sie sich trotzdem treu. Alles 100 % Natur,  es wird nur Schafwolle aus kontrollierter Tierhaltung verwendet.Die natürlichen Materialien machen diesen Schuh einmalig. Zweimal im Jahr werden die Schafe geschoren.  Die Wolle wird in Wasser gewaschen und danach...

Weiterlesen